Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Datenschutz   |   Impressum
minimieren

Jugendtraining

Jugendtraining für die "Kleinen"

jeden Montag von 17:00-18:30 Uhr mit Moritz Leibelt und Niklas Flocken. Wer das Boule spielen ausprobieren möchte, ist zum Schnuppern gerne eingeladen. Leihkugeln sind vorhanden.

minimieren

Pétanque – probier’s mal aus!

Keine Lust auf Fußball, Handball, Leichtathletik und Co! Dann versuch es doch mal mit Pétanque, der Wettkampfvariante des Boulespiels. Wenn Du einen anspruchsvollen und coolen Sport suchst und nicht jedes Wochenende bei einem Ligaspiel oder Turnier verbringen möchtest, dann bist Du bei uns genau richtig. Einmal in der Woche kannst Du neben Deinen technischen Fähigkeiten wichtige Eigenschaften wie Konzentrationsfähigkeit, Selbstbewusstsein, Spielintelligenz, gesunden Ehrgeiz und Wettkampfstärke verbessern. Aber auch Respekt, Toleranz, Verantwortung und Fairplay sind Schlagworte die Dir im Training immer wieder begegnen werden. Mehr als drei Kugeln und eine kleine Zielkugel aus Holz brauchst Du nicht zum Starten. Wenn du noch keine Kugeln hast – kein Problem, wir haben genügend Kugeln vor Ort.

Das Pétanquespiel bewegt sich zwischen Mensch-ärgere-dich-nicht und Baseball:
Mal geht eine Aufnahme vorbei, ohne dass ein Team auch nur einen Punkt erzielt. Mal geht es Schlag auf Schlag und das Spiel ist ständig in Bewegung und schnell vorbei. Pétanque lebt nicht von seiner Action auf dem Feld. Das Spiel lebt von Feinheiten. Welches Ritual führt der Spieler aus, bevor er die nächste Kugel spielt? Schießt der Spieler die gegnerische Kugel weg oder mit welcher Wurftechnik legt er den nächsten Punkt? Es lohnt sich auch als Zuschauer die Künste der Sportler zu verfolgen.

Probier’s doch einfach mal!
Immer montags, vom 17:30 bis 19:00 Uhr auf der Bouleanlage am Beeker Hof in Lintorf. Die beiden Trainer Moritz Leibelt und Niklas Flocken und die Kids vom Jugendteam freuen sich darauf mit Dir zu trainieren.

minimieren

Impressionen vom Jugendtraining

2014-10-26 - Jugendtraining - 002
2014-10-26 - Jugendtraining - 003
2014-10-26 - Jugendtraining - 012
2014-10-26 - Jugendtraining - 004
minimieren

Jugend

20

Joana Odenwälder und Finja Rieks Deutsche Vizemeister

  • Joana Odenwälder und Finja Rieks Deutsche Vizemeister
  • Deutsche Jugendmeisterschaft ein voller Erfolg
  • PUR Jugendliche haben großen Anteil an NRW-Ergebnis

Berlin war eine Reise wert! Bei teilweise widrigsten Verhältnissen fand in diesem Jahr die Deutsche Jugendmeisterschaft der Pétanquesportler in Berlin-Tegel statt. Mit sieben Jugendlichen der Pétanque-Union Ratingen-Lintorf ging der Landesverband NRW in Berlin an den Start. Die Meisterschaften wurden im Triplette (Drei gegen Drei) ausgetragen und fanden über die gesamte Vorrunde mit Zeitlimit statt. Die vorgegebenen 60 Minuten waren mehr als knapp bemessen und stellten für viele Teams ein zusätzliches Hindernis da. Timur Bohn und Tim Trepte starteten im Team NRW 2 bei den Junioren. Nach zwei Siegen aus fünf Spielen in der Vorrunde qualifizierte man sich leider nicht für das A-Turnier und spielte somit die K.o. – Runde im B-Turnier. Nachdem das Team das Viertelfinale gegen ein zweites NRW Team gewinnen konnte war im Halbfinale gegen Saarland mit einer äußerst knappen Niederlage Schluss. Somit belegte das Team am Ende den dritten Platz.

Nicole Leibelt und Denise Reimers spielten in der mittleren Altersklasse bis 15 Jahren im Team NRW 1.
Auch hier gestaltete sich die Vorrunde durchwachsen. Mit zwei Siegen in 4 Vorrundenspielen reichte es auch hier nur zum B-Turnier. Dort befand man sich in illustrer Runde mit Spitzenteams der anderen Landesverbände. Erster Gegner war NRW 2 mit dem Vereinskollegen Jan-Luca Odenwälder. Dieses Spiel gewannen die beiden Lintorferinnen mit Ihrem Mitspieler genauso wie das anschließende Halbfinale. Im Finale unterlag man allerdings deutlich BaWü 2. Somit sprang für dieses Team ein 2. Platz heraus.

 
v. li.: Finja Rieks, Joana Odenwälder, Jonas Madai

Besser machte es das jüngste Team im Landeskader. Joana Odenwälder und Finja Rieks bildeten wie im Vorjahr mit Jonas Madai das Team NRW 1. Nachdem die Drei mit 3 Siegen aus der Vorrunde als einzige Mannschaft aus NRW die K.o.-Runde um die Deutsche Meisterschaft erreichten, waren Sie auch in den nachfolgenden Spielen bis zum Finale nicht zu schlagen. In einem packenden Endspiel gegen BaWü 2 musste man sich mit 10:13 geschlagen geben. Nach der Bronzemedaille im Vorjahr bedeutet die Deutsche Vizemeisterschaft eine weitere Steigerung für das jüngste Team aus Nordrhein Westfalen.

Kategorien: Jugend, Presse
  
Layout based on YAML