Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Datenschutz   |   Impressum
minimieren

Alle Artikel

05

Eine erfolgreiche Ligasaison der 2. Mannschaft

Der vierte und letzte Spieltag führte uns nach Niederzier-Krauthausen. Der Wetterbericht hatte einen schönen Sonnentag angekündigt, der sehr kühl begann und im Poloshirt beendet werden konnte.
Aufgrund von Spielerausfällen in der ersten Mannschaft, die nach dem dritten Spieltag die Tabelle in der obersten Spielklasse im Land anführte, hatten wir Friedhelm Poetter ausgeliehen, so dass dankenswerterweise Manfred Probst aus dem Ersatzspielerpool bei uns aushalf und das sehr erfolgreich jeweils in der Legerposition.
Die erste Begegnung mussten wir uns mit BdAix Aachen auseinandersetzen. Aachen wollte unbedingt das Abstiegsgespenst vertreiben, wir wollten mit einem Sieg die theoretische Hoffnung auf den Aufstiegsplatz weiter nähren. So begannen zwei lange Triplettespiele. Das Mixte mit Julia Reimers, Ali Galloul und Dieter Luck kam nach fast eineinhalb Stunden mit einer 10:13-Niederlage im Gepäck an unsere Bahn und musste mit ansehen, dass auch wir zurücklagen. Mit beständigem Druck von Manfred wurden auch Wolle Weißner und Miguel Casado besser und am Ende konnten wir das Spiel mit einem Dreier in der letzten Aufnahme nach über zwei Stunden mit 13:11 für uns entscheiden. Die Doubletterunde begann mit einem schnellen 13:2 des Mixteteams recht verheißungsvoll, auch Manfred und Wolle führten zu diesem Zeitpunkt 10:3, nur Ali und Miguel lagen zurück. Leider verloren Manfred und Wolle, nachdem Aachen einen Spieler ausgewechselt hatten, den Rhythmus und leider auch das Spiel. So musste das letzte Doublettespiel entscheiden. Es stand 12:12 und die letzte Kugel entschied die Partie und die Begegnung zugunsten der Aachener. Am bittersten sind die Niederlagen, wenn man aufopferungsvoll gekämpft hat. Das hatte der faire Gegner allerdings auch. Deshalb einen herzlichen Glückwunsch zum Verbleib in der Liga von unserem Team.
Da die wegen der besseren Spieledifferenz vor uns liegenden Krefelder (Krétanque) und Solinger eh gewonnen hatten, hätten wir den direkten Aufstiegsplatz sowieso nicht erreichen können, da diese beiden Teams in der letzten Begegnung gegeneinander spielen mussten.
In der letzten Begegnung konnten wir gegen die abstiegsbedrohte Zweite der Altstadtfreunde Bonn mit 2:0 in der Tripletterunde in Führung gehen. Mit dieser beruhigenden Führung gingen die Doublettespiele recht leicht von der Hand. Auch hier konnten wir alle Spiele gewinnen, so dass unser erstes 5:0 dabei heraussprang. Der deutliche Sieg half den Gochern, auf dem drittletzten Rang zu verbleiben, so dass kein Niederrheinteam absteigen muss.
Die Begegnung zwischen Krétanque und Solingen konnten die Krefelder knapp für sich entscheiden, so dass diese Meister wurden und den Aufstieg in die NRW-Liga perfekt machten. Ebenso herzlichen Glückwunsch. Ihr ward der verdiente Meister.

Ein Blick zurück auf die Ligasaison zeigt, dass wir auf unsere Leistung als Aufsteiger stolz sein können. Ein dritter Platz in einem sehr dichten Feld – jeder konnte jeden schlagen – ist ein großartiger Erfolg der „alten Herren“ mit dem „jungen Küken“ Julia. Wie schon in der letzten Saison, war das Zusammenspiel zwischen Jung und Alt überhaupt kein Problem. Möglicherweise waren wir schon hart am Limit unseres Spielpotenzials, aber unterschätzen darf man uns auch in der nächsten Saison nicht.

Ich bedanke mich bei allen meinen Mitspielern für eine sehr schöne Saison.

Der Mannschaftsführer Miguel Casado

Kategorien: Liga, 2. Mannschaft
  
Layout based on YAML