Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Impressum
minimieren

Alle Artikel

20

Deutsche Pétanque Meisterschaft der Jugend und Espoirs

Deutsche Pétanque Meisterschaft der Jugend und Espoirs - Ein großer Gewinn für Ratingen und den Boulesport.

Bürgermeister Klaus Pesch als Schirmherr der Veranstaltung schaute am frühen Samstagmorgen bei der Eröffnung der Meisterschaften noch in müde frierende Gesichter. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen und schenkte den 23. Deutschen Jugendmeisterschaften das ganze Wochenende einen wunderbaren sonnigen Rahmen. 228 Aktive kämpften in vier Altersklassen und zwei Präzisionswettbewerben um die Deutsche Meisterschaft. Eingerahmt von Eltern, Betreuern aber auch vielen Zuschauern entwickelte sich die Veranstaltung auf der in liebevoller Kleinarbeit hervorragend präparierten Anlage am Beeker Hof, zu einem hochklassigen, farbenfrohen Sportevent. Vor allem am Sonntag sahen die Zuschauer in den K.O. Runden und Finalspielen hochklassigen Sport - parallel in allen Altersklassen. 


Foto Dirk Leibelt: Höchste Konzentration beim 

„Ich hätte niemals gedacht das Boule so spannend sein kann. Das ist ja schlimmer als beim Fußball“ war nur einer der vielen positiven Zuschauerkommentare am Rande der Spielfelder. Doch nicht nur die nervenaufreibenden Spiele in den Finals sorgten für Begeisterung. Die Präzision die die Spielerinnen und Spieler beim Lege- und Schießwettbewerb an den Tag legten, beeindruckte die Zuschauer sehr. Das extrem hohe Niveau führte bei den Anwesenden immer wieder zu lang anhaltendem Applaus. Aus Ratinger Sicht lief es am ersten Tag nicht ganz so optimal, dafür konnte man am zweiten Tag noch einmal zeigen, das man auch auf nationaler Ebene konkurrenzfähig ist. Len Kremser und Joana Odenwälder erreichten mit Team NRW 2 das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft bei den Cadets während Finja Rieks mit Ihrem Team NRW 1 das B-Turnier gegen Hessen 2 gewinnen konnte und den 6. Platz belegte. Bei den Junioren belegte Nicole Leibelt zusammen mit Denise Reimers und Jan-Luca Odenwälder den 9. Platz. Ebenfalls im B Turnier stand das Ratingen Team mit Moritz Leibelt, Julia Reimers und Niklas Flocken bei den älteren Espoirs. Dort unterlagen Sie erst im Finale dem Team aus Niedersachsen. Als Klaus Pesch am Sonntagnachmittag zusammen mit Daniel Casado von PUR-Lintorf und Sven Lübbke dem Vizepräsidenten der Jugend des Deutschen Pétanque Verbandes die Pokale an die siegreichen Teams und Aktiven übergab, sah man trotz einiger schmerzvoller und knapper Niederlagen nur in freudige Gesichter. Sven Lübbke brachte es stellvertretend für alle Landesverbände auf den Punkt. „ Dank Aller, Helfer und Sponsoren, Athleten, Betreuer und Zuschauer war es eine wirklich würdige Deutsche Meisterschaft in Ratingen“

Kategorien: Jugend
  
Layout based on YAML