Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Impressum
minimieren

Alle Artikel

10

Bericht zur Bundesligaaufstiegsrunde

Bundesliga Aufstiegsrunde

Mit großen Erwartungen sind, Julia Reimers, Moritz Leibelt, Niklas Flocken, Bernd Reimers, Manfred Kiem und Daniel Casado zur Bundesligaaufstiegsrunde nach Düsseldorf gefahren. Hatten wir uns doch gut vorbereitet, wurde z.B. die Boulehalle Düssledorf zweimal komplett von uns gemietet.

Runde 1 - Berlin Zehlendorf

Zu der 1. Runde wurden wir gegen Berlin Zehlendorf ausgelost. Eine reine französische Mannschaft. Unser Team spielte in der gewohnten Formation mit der sie die NRW Meisterschaft gewonnen hatten. Triplette Mix mit Julia, Bernd und Niklas und Triplette 2 mit Moritz, Manfred und Daniel. Das Triplette Mix holte einen 2:6 Rückstand auf und ging 9:6 in Führung. Leider wurde die Aufholjagd nicht belohnt denn die Franzosen machten in 3 Aufnahmen den Sieg perfekt 9:13. Noch schlimmer erwischte es Triplette 2 nach einer 2:0 Führung beendeten die Berliner in 6 Aufnahmen das Spiel mit 2:13.
Nach den Tripletteletten ein 0:2 Rückstand.

In den Doublette-Formationen der Meister-Saison ging es weiter. Doublette Mix wie immer Julia und Niklas, das Doublette 2 mit Moritz und Manfred das Doublette 3 mit Daniel und Bernd. Trotz der 12:4 Führung bei Doublette Mix wurde es noch eng, da der Gegner auf 12:10 rankam, doch wir gewannen mit 13:10. Doublette 2 hatte keine Chance nach 6 Aufnahmen hieß es 2:13. Somit stand der Sieger fest z.Z. 3:1. Auch das Doublette 3 lag schnell 0:8 zurück, über 2:11 kämpften sie sich Punkt für Punkt heran, 8:11 dann die irre Aufnahme, der Gegner brachte es nicht fertig Bernds Punkt-Kugel zu entfernen geschweige besser zu legen. Als der Gegner leer war, wir aber noch 5 Kugeln auf der Hand hatten, schoss Daniel bei engem Bild 3 Kugeln der Gegner mit sur place. Bernd hatte noch 2 Kugeln zum Schuss für Schluss auf die letzte verbliebene Kugel des Gegners. Leider 2x knapp daneben 10:11 hieß es vor der letzten Aufnahme. Diese nutze der Gegner und gewann mit 10:13.

Diese Runde ging mit 1:4 verloren.

Runde 2 - Bremen

Wie gehabt spielten die Teams in gleicher Formationen weiter. Das Triplette Mix wie auch das Triplette 2 gewannen beide ihre Spiele jeweils mit 13:6. Im Doublette musste ein Sieg her um diese Partie zu gewinnen. Doch das sah zum Anfang nicht so aus, denn alle Doubletten lagen hoch zurück. Doch die zahlreichen Zuschauer aus Lintorf, es waren überraschend viele, bejubelten und beklatschten jeden Schuss und gutgelegte Kugel. Das zeigte Wirkung, das Doublette Mix gewann 13:9 also der Sieg der Runde. Das Doublette 2 konnte nach einem 8:12 Rückstand in einem packendem Finale unter Jubel der Lintorfer Zuschauer einen 13:12 Sieg erspielen. Das Doublette 3 musste sich nach einer grandiosen Aufholjagd, mit 3 erfolgreichen Sauschüssen, mit 7:13 geschlagen geben.

Super die zweite Runde mit 4:1 gewonnen.

Runde 3 - Dresden

Ernüchterung, plötzlich ging gar nichts mehr.
Triplette Mix verlor 6:13, Triplette 2 verlor 8:13. Hatte die Runde davor so viel Konzentration und Kraft gekostet? Ja, denn das Doublette Mix verlor 4:13, Doublette 2 mit 8:13 und Doublette 3 mit 6:13. Keiner kam mehr an die gezeigte Leistung von den Spielen davor heran.

Diese Runde verloren wir mit 0:5.

Bleibt noch zu erwähnen, dass Moritz an diesem Tag der beständigste Spieler war.

Der zweite Tag

Runde 4 - Nürnberg

Das Triplette Mix lag 2:4 zurück erkämpfte sich dann aber einen Vorsprung auf 10:4 doch Nürnberg drehte das Spiel und gewann 10:13. Besser machte es Triplette2 nach 3:9 Rückstand gelang dem Gegner kein Punkt mehr, Sieg 13:9. Es stand 1:1 in der Runde.

Das Doublette Mix mit Julia und Niklas gewannen 13:9. Aufgrund des starken Gegners wurden die Doublette 2 und 3 geändert. Bernd und Manfred führten bereits 9:0. Doch der Gegner machte in den folgenden Aufnahmen jeweils immer 3 Punkte und gewann mit 9:13. Besser machte es Doublette 3. Daniel und Moritz nach einer sicheren 10:3 Führung kam Nürnberg auf 11:11 heran und gingen sogar mit 11:12 in Führung. Doch Moritz sicheres Legen und Daniels gutes Schießen brachten den 3:2 Sieg in dieser Runde.

Die letzte Runde gegen Saarbrücken

Auch mit einem Sieg wäre der Aufstieg aufgrund einer zu schlechten Differenz nicht mehr zu schaffen gewesen.
So gingen die Triplette Mix 6:10 und Trp2 8:13 verloren. Da es um nichts mehr ging wurden die Doubletten verändert. Es spielten Doublette Mix Julia und Moritz 6:10, Doublette 2 Bernd und Niklas 8:13 und das Doublette 3 mit Daniel und Manfred gewann sicher mit 13:5.

An diesem zweiten Spieltag überragte Daniel mit guten Lege- und Schießleistungen.

Dank an die Reservespieler

Einen besonderen großen Dank gebührt den Reservespielern Gabi Hannemann, Jürgen Stuers, Roswitha Kraus und Dieter Luck, die sich bereit erklärt haben im Ernstfall als Spieler einzuspringen. Es war im Vorfeld abgesprochen das die sechs Spieler aus der Meistermannschaft durchspielen sollten.

Nochmals ein Dank an die zahlreichen Lintorfer Zuschauer die uns an beiden Tagen großartig unterstützt haben. Mit 2:3 Siegen belegten wir von 10 Teams den 7. Platz. Machen wir im nächsten Jahr einen neuen Anlauf.

Rudi Geiger
Team-Manager

 

Auch im Namen der ersten Mannschaft möchte ich mich bei allen Unterstützern, aber vor Allem bei den Reservespielern und unserem Team-Manager Rudi bedanken!
Daniel Casado

Kategorien: Liga, 1. Mannschaft
  
Layout based on YAML