Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Impressum
minimieren

Liga 5. Mannschaft

30

Spielbericht der 5. Mannschaft vom 2.Spieltag

  • Spielbericht der 5. Mannschaft vom 2. Spieltag
  • 3 Siege bescheren Platz 2 in der Tabelle
  • Die Mannschaft ist der Star

Kleve war das Ziel des 2. Spieltages für die 5 Mannschaft. Bei schlimmem Regenwetter in Lintorf gestartet, wurde es Richtung Niederlande immer besser. In Kleve wurden wir mit trockenem, kaltem Wetter empfangen und fanden uns auf einer sehr schönen, ländlich gelegenen Boulanlage wieder. Die Plätze waren mit 4 unterschiedlichen Belägen versehen. Schwarzer Split, wassergebundener Sand, feiner Kies und als Krönung Kiesplätze mit ca. 2-3cm dicken Steinen. Alles in allem ein sehr abwechslungsreiches Terrain.
Die erste Runde in der Bezirksklasse A bescherte uns Erkrath CdP 2 als Gegner. Durch unseren schwachen Start am ersten Spieltag gewarnt, wollten wir es diesmal besser machen.
Rudi, Dirk Fank und Denise sowie Nicole, Timur und Dirk Leibelt bildeten die Triplettes. Während die erste Paarung mit 6:13 recht deutlich verloren ging, konnte sich das 2. Team mit 13:8 durchsetzen. Alles offen für die Doublettes. Dirk F. und Denise, Rudi und Petra, sowie Dirk L. und Timur sollten es jetzt richten. Denise und Dirk F. mussten trotz gutem Spiel mit 3:13 schnell die Segel streichen, während die beiden anderen Mannschaften mit 13:4 und 13:10 gewinnen konnten. Damit ging die erste Runde an uns! Leider wollte sich das Wetter nicht mit uns freuen, denn es fing an immer dunkler zu werden.

In der 2. Runde war Kleve 1. unser Gegner. Trotz großem Respekt, hatten uns vorgenommen den Tabellenersten auf seinem eigenen Platz zu schlagen. Es entwickelte sich eine hart umkämpfte 2. Spielrunde. Diesmal musste sich das Team um Dirk L. sehr schnell mit 3:13 geschlagen geben. Auch für das Team um Rudi lief es ganz schlecht. Kleve kam auf eigenen Boden hervorragend zurecht. 0:11 lag man schon zurück, als es plötzlich aber nicht unerwartet zu regnen begann. Der Boden veränderte seine Eigenschaften schlagartig und die Lintorfer konnten Punkt für Punkt aufholen. Am Ende hieß es 13:11 für das Lintorfer Team. 1:1 nach Spielen und wir gingen mit anderer Aufstellung wie in der ersten Runde in die Doublettes.
Dirk L. und Timur sahen sich einem sehr starken Doublette gegenüber und verloren recht deutlich zu vier. Dagegen konnten Dirk F. und Nicole mit 13:11 ihr Spiel knapp gewinnen.
Rudi und Petra spielten auf einer Notbahn mit Hindernis in der Mitte fast 2 Stunden, um am Ende mit 13:10 den entscheidenden Punkt zu holen. Damit hatten wir auch die 2. Runde gewonnen und unser Soll schon fast erfüllt.

Pünktlich mit dem Sieg fing jetzt auch die Sonne an zu scheinen und bereitete damit eine wunderbare Bühne für die letzte Runde des Tages gegen Kleve 2. Timur, Nicole und Dirk L. gewannen ihr Spiel sehr schnell und deutlich mit 13:3 während das andere Triplette nach langem Spielverlauf unglücklich mit 11:13 verloren ging. Da bei einigen schon Ermüdungserscheinungen festzustellen waren, stellten wir die Doublettes der Vorrunden um. Dirk L. spielte jetzt mit Nicole, Petra und Rudi sowie Dirk Fank mit Timur. Wie sich herausstellen sollte, war dies eine völlig richtige Entscheidung. Petra und Rudi erspielen sich in der Kiesgrube ein schnelles 13:4 wären es bei Timur und Dirk Fank mit 13:9 ein wenig länger dauerte.
Nicole und Dirk lagen schon fast aussichtslos mit 6:11 zurück, konnten sich dann noch auf 11:11 herankämpfen. Gegner leer, Nicole legt die 12 an die Sau und spielt ihre letzte Kugel auf einem perfekten Weg zur 13 – leider 10 cm zu lang. Die Sau geht mit und wir verlieren 11:13. So ist Pétanque.

Trotzdem war die Freude riesengroß als einzige Mannschaft in Kleve 3 Siege geholt zu haben. Belohnt wurden wir mit dem 2. Platz in der Tabelle, punktgleich mit Kleve 1. An diesem Tag hat es sich wieder ganz deutlich gezeigt, wie wichtig es ist als Team aufzutreten. Jeder konnte zeitweilige Schwächen des anderen kompensieren. Dies, und eine intelligente Mannschaftsaufstellung durch unseren Coach Rita führten am Ende zu diesem tollen Erfolg.
Der nächste Spieltag führt uns im September wieder nach Kleve. Die anfängliche Skepsis vor der weiten Anreise und dem unbekannten Gelände ist der Vorfreude auf einen sehr freundlichen und hilfsbereiten Gastverein sowie einer wunderschön gestalteten Anlage gewichen.

Kategorien: 5. Mannschaft
  
Layout based on YAML