Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Impressum
minimieren

Liga 5. Mannschaft

18

Abschlussbericht der 5. Mannschaft

Zwischen Auf- und Abstieg

In der Bezirksklasse A landete die 5. Mannschaft auf einem sicheren 5. Platz in der Abschlusstabelle.
Leider ist das Endergebnis das Resultat einer sehr wechselhaften Ligasaison in der nicht nur der jeweilige Gegner die Hürden aufbaute sondern wir uns die Hürden selber hinstellten.
Nachdem wir durch einen perfekten 2. Spieltag mit 3 Siegen alle Möglichkeiten hatten, um den Aufstieg mitzuspielen, hat uns die lange Sommerpause überhaupt nicht gut getan. Neben zwei Niederlagen mit ein bisschen Pech aber vor allem mit mäßigen Leistung, kam noch die Nullwertung von Krefeld Kretanque 2 und den damit verbundenen Punktevorteil der jeweiligen Gegner in allen beiden Runden hinzu. All diese Umstände ließen uns weit abrutschen und auf einmal tauchte sogar das Abstiegsgespenst in unseren Köpfen auf.

So musste am letzten Spieltag mindestens ein Sieg her, um sich am Ende in den sicheren Breiten der Abschlusstabelle zu tummeln. Für das traditionell mit Jugendspielern besetzte Team war der Punktespender auch schnell ausgemacht. Kempen 2 sollte als Lieferant für den wichtigen Sieg herhalten, da der letzte Gegner Goch auf Platz 2 in der Tabelle stand. Doch auch hier stand sich das Team um Mannschaftsführerin Rita Fischer wie so oft in der Saison selber im Weg. Mit einer deutlichen 1:4 Niederlage standen wir mit dem Rücken zur Wand und der nächste Gegner war der Aufstiegskandidat Goch PF 2. Die Runde der Tripletten ging ausgeglichen 1:1 aus. Rudi und Petra, Nicole und Timur sowie Denise und Dirk L. mussten jetzt für die notwendigen Punkte sorgen. Rudi und Petra kämpften sich durch eine sehr enge Partie in der man schon fast als Verliererteam aussah. Am Ende behielten die beiden aber mit einer starken Schlußleistung mit 13:11 die Oberhand und sorgten für den zweiten Punkt. Bei Dirk und Denise aber auch bei Timur und Nicole sah es dagegen nicht so gut aus. Eine tolle Aufnahme der beiden Youngsters mit 5 Punkten und anschließendem fast perfektem Spiel ließen den Gegner kaum noch eine Chance, so dass die Partie deutlich zu Gunsten der beiden Jugendspieler ausging. Somit war die Runde gewonnen und der Verlust der vielleicht längsten Partie des Tages mit Denise und Dirk im dritten Doublette nur noch ein kleiner Schatten über dem so wichtigen Sieg.

Die 5. Mannschaft beendet die Ligasaison auf dem 5. Platz mit der Gewissheit, dass in diesem Jahr deutlich mehr drin gewesen wäre. Leider ist es schwer vor allem gegen die mitgliederstarken Vereine zu gewinnen, da aus dessen Reservepool am Ende der Saison immer wieder spielstarke Aktive in den unteren Ligen eingesetzt werden. Nachgedacht werden muss nach meiner Meinung auch über die Bestrafung der Teams die z.B. nicht spielberechtigte Aktive einsetzten. Der Vorteil der Nullwertung der jeweiligen Gegnerteams kann sich auch ganz schnell zu einem Nachteil für die scheinbar unbeteiligten Teams in der Liga umkehren.

Klar ist aber auch, dass sich auf diesem Niveau unsere Jugendlichen nicht verstecken müssen. Ganz im Gegenteil! In den brenzligen Situationen spielen sie sicher und vor allem unbekümmert auf. Durch die teilweise schon hervorragend ausgeprägten technischen Fähigkeiten überraschen sie selbst in der Bezirksklasse so manchen arrivierten Boulespieler.

Kategorien: 5. Mannschaft
  
Layout based on YAML