Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Datenschutz   |   Impressum
minimieren

Liga 5. Mannschaft

09

2. Spieltag 5. Mannschaft

Kaiserwetter herrschte am 2. Spieltag in Kleve und die 5. Mannschaft hatte sich eine Menge vorgenommen. Gegen starke Gegner, die auch beim ersten Spieltag in Lintorf hatten punkten können, sollte ein achtbares Ergebnis erreicht werden.

In der ersten Begegnung ging es gegen die Gastgeber aus Kleve. Vor allem im Trip 1 konnten sie beweisen, dass sie ihre eigenen Bahnen beherrschten. Peter Hahnemann, Gaby Hahnemann und Christian Büttner hatten keine Chance auf der glatten „Kullerbahn“. Friedel Schwartz, Rolf Timmermann und Helga Anders machten es besser und konnten im Endspurt das Spiel für sich entscheiden. Nun waren wir für die Doubletten vorgewarnt und änderten die Stammbesetzung. So konnten alle drei Doubletten gewonnen werden. Ein 4:1 Sieg gegen den Gastgeber, das machte Mut für die nächste Runde.

In der zweiten Begegnung des Spieltags trafen wir jedoch auf starke Gegner aus Anholt. Leider mussten  nach den beiden Tripletten auch zwei Doubs abgegeben werden, so dass die Runde mit 1:4 verloren wurde.

Nun war die Stimmung nicht mehr ganz so gut, zudem waren ja bereits vier Spiele absolviert und letzte Reserven mussten aktiviert werden. Unsere letzte Begegnung führte uns gegen Goch 2, gegen die unsere andere Lintorfer Mannschaft in der zweiten Runde bereits mit 1:4 verloren hatte.
Die Triplette-Runde zeigte dann, wie wichtig es ist, entscheidende Spiele zu gewinnen. Das Trip 2 konnte sich ins Spiel zurückkämpfen und behielt am Schluss mit 13:10 die Nase vorn. Auch das Trip 1 hatte zunächst Probleme mit dem starken Gegner. In einem Zwischenspurt gelang es jedoch, auf 12:7 davon zu ziehen. Dann war die Luft jedoch raus und der Gegner machte die Punkte. 12:13 verloren, das war bitter. Aber noch hofften wir auf die Doublette-Runde. Hier zeigte sich dann die unterschiedliche Besetzung und Spielstärke auch beim Gegner. Während das Doub 1 chancenlos 6:13 verlor, holte das Doub 2 einen furiosen 13:2 Sieg. Nun hing alles am Doub 3, das im schweren Schotterboden auf den Ersatzbahnen spielen musste. Nachdem das Spiel bis zum 8:8 ausgeglichen war, mussten sich Peter und Gaby dem Gegner dann doch mit 9:13 geschlagen geben. So ging die Begegnung mit 2:3 verloren, und davon ja ein Spiel mit 12:13!

Nur ein Sieg aus drei Begegnungen, da hatten wir uns mehr erhofft. An den beiden letzten Spieltagen auf unserer eigenen Anlage müssen auf jeden Fall Punkte gemacht werden.

Kategorien: 5. Mannschaft
  
Layout based on YAML