Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Datenschutz   |   Impressum
minimieren

Liga 5. Mannschaft

04

Bericht der 5. Mannschaft vom 3. Spieltag

Der 3. Spieltag der Bezirksliga A auf dem Boulodrom in Lintorf war ein Heimspiel für uns, nach dem durchwachsenen Start hatte sich die 5. Mannschaft eine Menge vorgenommen.

Ausfälle durch Urlaub, Krankheit und Beruf hatten dafür gesorgt, daß wir uns wieder um Verstärkung bemühen mußten, zu unserem Glück konnten Reiner und Itta einspringen.

In der ersten Begegnung ging es gegen Sur Place 6. Um die beiden Aushilfen zu integrieren, hatten wir die Mannschaften neu zusammen gestellt, wie sich herausstellte, war dies eine gute Entscheidung. Das Trip 1 mit Friedel, Gabi und Reiner erwischte einen guten Start und gewann ohne Mühe 13:3. Auch Peter, Helga und Itta begannen gut und konnten sich bis zum 11:5 einen guten Vorsprung herausarbeiten. Doch plötzlich riß die Konzentration. Drei Aufnahmen konnte der Gegner gewinnen, langsam aber sicher schmolz der Vorsprung. Doch dann sprang nach einem Schuß des Gegners das Schweinchen zu uns. Da der Gegner nicht mehr besser platzieren konnte, war der glückliche Sieg auf unserer Seite. Nach zwei gewonnenen Trips brauchten wir nun nur noch eine Dublette zum Gesamtsieg. Zunächst lief es aber gar nicht gut. Friedel und Reiner im Dub 2 waren chancenlos und verloren schnell 4:13. Auch Peter und Gabi im Dub 3 begannen zunächst schwach und lagen schnell zurück. Es schien so, als wenn Margit und Christian im Dub 1 die Kastanien aus dem Feuer holen müßten. Doch Gabi und Peter kämpften sich ins Spiel zurück und behielten mit 13:8 die Oberhand. Das Dub 1 brauchte zwar länger, gewann aber verdient ebenso 13:8. Ein 4:1 Sieg in der ersten Runde, das motiviert!

In der zweiten Begegnung des Spieltags trafen wir auf starke Gegner aus Goch. Die Niersbouler hatten in der ersten Runde bereits 3:2 gegen Lintorf 3 gewonnen, wir waren also vorgewarnt. Die Tripletten gingen unverändert an den Start, „never change a winning team“. Beide Teams begannen sicher und gingen schnell in Führung und bei beiden Teams endete die Konzentration und das Glück etwa beim 11:4. Nun wurde es zäh und nervenaufreibend. Während das Trip 2 doch noch schnell 13:7 gewinnen konnte, kam im anderen Spiel der Gegner bis auf 12:11 heran. Die letzte Aufnahme und das Spiel hätte genauso gut der Gegner für sich entscheiden können, aber ein bisschen Glück gehört eben auch dazu. Wieder waren zwei Tripletten gewonnen, doch die Niersbouler machten es uns schwer. Unsere Spiele im Dub 1 und Dub 2 gingen schnell und chancenlos verloren. Gabi und Peter im Dub 3 behielten jedoch die Nerven und gewannen auch im aufkommenden Regen sicher 13:6.

Zwei Siege aus zwei Begegnungen, was will man mehr. In der Tabelle kletterten wir auf den 3. Platz, also ins sichere Mittelfeld. Den Aufstieg machen Krefeld und Anhold unter sich aus, die beide alle sieben Runden gewinnen konnten. Gegen Krefeld müssen auch wir am letzten Spieltag noch antreten. Mal sehen, wie wir uns gegen den Spitzenreiter schlagen werden.

Kategorien: 5. Mannschaft
  
Layout based on YAML