Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V.
  |   anmelden   |   Impressum
minimieren

Liga 5. Mannschaft

01

3. Spieltag Lintorf 5

Wie die 5. Mannschaft sehr gut nach der Sommerpause startet,
wieso sie einen Aufstellungswechsel vornimmt
und wie´s dann anders kommt, als man denkt

Am 3. Spieltag reisten wir zuversichtlich nach Düsseldorf-Unterbach an. U. a. aufgrund der letzten Boule-Ergebnisse wurde gemeinsam beschlossen, dass nun Anne, Wolle und Jürgen das Trip 1 bildeten. Folglich spielten Mila, Joel und Manfred im Trip 2. Ähnlich gingen wir mit den Doubs um, dazu später mehr.

Der erste Gegner war das Team Düsseldor-Gerresheim 5. Außer einem Lapsus zu Beginn, der vier Punkte kostete, gab unser Trip 1 die Zielkugel nicht mehr aus der Hand und siegte in der neuen Formation souverän mit 13:4. Auch Trip 2 startete mit einem 13:8 gut in den Spieltag.

Bei den Doubs spielten Joel und Wolle erstmalig zusammen und harmonierten prächtig miteiander, woraus ein 13:8 Sieg wurde. Wie gewohnt, spielten Mila und Manfred im Doub zusammen. Die beiden hatten jedoch ein wenig mehr zu kämpfen. Beim Stand von 9:10 für den Gegner spielten beide eine sehr gute Aufnahme: mit zwei sehr guten Schuß- und Legekugeln gelang der 13:10 Sieg. Lediglich Anne und Jürgen, die zuletzt bei Turnieren in Duisburg und Zeche Nachtigall locker und erfolgreich aufspielten und somit unser Doub 1 erstmalig bildeten, machten es mit einem 13:12 deutlich spannender. Insgesamt war der Spieltag mit einem 5:0 sehr gut angelaufen.

Zur zweiten Begegnung traten wir gegen Dormagen-Stürzelberg 1 an. Gegen das reine Männer-Team musste unser Trip 1 eine 7:13 Niederlage hinnehmen. Mit dem gleichen Zählerstand jedoch als 13:7 Sieg setzten sich Mila, Joel und Manfred in einer gefühlt etwas zähen Partie durch.

Zusätzlich zu den hochsommerlichen 33 Grad ließen somit die folgenden Doubs die Temperaturen weiter ansteigen. Dabei zeigte sich, dass die wohlüberlegten und abgestimmten Änderungen nicht zum erhofften Erfolg führten. Zu keiner Zeit kamen Anne und Jürgen so richtig ins Spiel und mußten letztlich ein 7:13 kassieren. Tja, ab und zu läuft einfach nichts. Im Gegensatz dazu gewannen Joel und Wolle mit einem 13:4 erneut souverän. Folglich kam es auf unser Doub 3 an. Es wurde erneut ein zähes Spiel, in dem zuerst der Gegner mit 5:1, dann wir führten, um die Führung darauf wieder abzugeben. Besonders ärgerlich ist ein taktischer Fehler, dem Manfred in der letzten Aufnahme passierte. Zugegeben, der Gegner hatte den 12. Punkt liegen, unsre Legekugeln waren an Position 2 bis 4 - da hätte man ... ja, schießen müssen! Somit gaben wir das letzte Doub und die Begegnung mit einem 2:3 ab.

Letztlich gehören auch solche Begegnungen zum sportlichen Wettkampf. Viel wichtiger ist uns, dass das Team - nach ein paar ruhigeren Minuten zum Spielende - sich schon wieder auf die nächsten gemeinsamen Boulerunden freut und der Zusammenhalt im Vordergrund steht!

Kategorien: 5. Mannschaft
  
Layout based on YAML